1977 erkannte Walter Böhler das Potential von speicherprogrammierbaren Steuerungen und gründete ein Unternehmen zur Planung
und Herstellung von Steuerungen für Sondermaschinen. Seine Vision war es, den gesamten Umfang der Automatisierungstechnik aus einer Hand anzubieten.

Die immer vielseitigeren Aufgaben und Anwendungen führten dazu, dass seit 1997 das Prozessleitsystem MCVIS als weiteres Standbein kontinuierlich aufgebaut wird.

2006 wurde als Antwort auf die Forderung nach ständig steigender Verfügbarkeit von Böhler Steuerungen das Wartungsplanungssystem MaPS entwickelt.

So führte das kompromisslose Streben von Walter Böhler nach Qualität und Kundennähe zu einem beständigen Wachstum des Unternehmens. Heute wird das reine Familienunternehmen in der zweiten Generation geführt und realisiert mit mehr als 25 hoch qualifizierten Mitarbeitern Projekte für Kunden aus aller Welt.

„Unsere Kunden verlangen höchste
Präzision und kompromisslose Qualität.“
geschichte.jpg
Walter Böhler,
Geschäftsinhaber
DI Thomas Brunner,
Geschäftsführer
Julia Brunner-Böhler,
Geschäftsführerin